EUROPA + 10 %

Aktuelle Meldung: Der SAJO-Ticker informiert zum 1. Juli 2021

Der SAJO Blog bietet seit Februar 2020 einen Leitfaden mit aktuellen Informationen und Empfehlungen zur SARS-CoV-2 Pandemie.

Hinweis: Sie können den Text vergrößern oder verkleinern durch STRG+ oder STRG-

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Gestern hat der Regionaldirektor Europa der Weltgesundheitsorganisation WHO auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass Europa nach 10 Wochen sinkender Infektionszahlen nun einen Wendepunkt erreicht hat. Dies entnehmen wir mehreren vertrauenswürdigen Quellen (u.a.: Reuters, Washington Post und Deutsche Welle).

https://www.dw.com/en/coronavirus-digest-covid-case-numbers-in-europe-rising-again-who/a-58115347

Demnach gab es seit letzter Woche einen Anstieg der Neuinfektionszahlen um 10 %. Wie man dem WHO Dashboard entnehmen kann, sind dafür momentan einige wenige Länder (u.a. Russland, UK, Portugal) die Haupttreiber, während in manchen Ländern die Inzidenzzahlen weiter sinken. Gleichzeitig steigt der Anteil der Delta-Variante stetig. Sie ist infektiöser und wird bald nicht mehr nur in Großbritannien und Russland die überwiegende Mehrzahl an Infektionen auslösen.

https://who.maps.arcgis.com/apps/dashboards /ead3c6475654481ca51c248d52ab9c61

Jetzt wird in Europa flächendeckend gelockert, um den Menschen den Urlaub nicht zu vermiesen. Und die UEFA tut ihres dazu, zu einer munteren Weiterverbreitung des Virus beizutragen. All dies wird die Pandemie auf dem Kontinent wieder befeuern. Was wird das wohl zur Folge haben?

Der Chef der Bundesärztekammer hat mit all seiner Fachkompetenz als Orthopäde davor gewarnt, die Gefahr durch die Deltavariante zu überbewerten. Er hält Angst für gefährlicher als das Virus (das ist fast wortwörtlich die Reaktion vieler Politiker in den USA auf die Spanische Grippe im Jahre 1918). Was er und viele andere nicht verstehen, ist folgendes (auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen): Je mehr Infektionen, desto mehr Mutationen, und damit mehr Möglichkeiten einer weiteren Steigerung der Infektiosität, was wiederum zu mehr Infektionen führt. Sie bemerken die sich selbst verstärkende Schleife?

Bleiben Sie vorsichtig, meiden Sie große Events und halten Sie die einfachen Maßnahmen weiter ein.

Ihre Jörg Baumann und Sabine Breun

SAJO berät rund um Infektionskrankheiten. Wir wenden unser Wissen an, das wir aus der Infektionsforschung über mehr als 20 Jahre international erarbeitet haben. Wir tun, was wir können, um diese Pandemie zu bekämpfen.

SAJO – für eine gesündere Welt und bessere Zukunft!

Blog post No. 183. Unser Blog erfährt eine breite Akzeptanz, was uns sehr erfreut, wir teilen gerne unser Wissen. Einzelne Beiträge und Inhalte werden von zahlreichen anderen übernommen, auch von vielen Medien. Wir haben noch gelernt, wie man richtig zitiert, und es würde uns umgekehrt auch erfreuen. Außerdem: Bitte empfehlen Sie unseren Blog weiter – ein informatives Werkzeug im Kampf gegen Pandemien.

(Hinweis: Wir sind keine Mitglieder politischer Parteien oder Religionsgemeinschaften oder von Vereinen. Unabhängigkeit, Souveränität und Freiheit sind für uns ein wichtiges Gut. Wir beraten auf unserem Blog rein wissenschaftlich, ohne eigene Interessen und ohne Interessenskonflikt, also uneigennützig. Wir werden dafür nicht bezahlt.)

#1 Wenn Sie SAJO Antivirals und Antibacterials haben wollen, oder Aufträge an SAJO geben möchten, oder Beratung haben möchten, oder in SAJO investieren wollen, dann setzen Sie sich bitte mit uns direkt in Verbindung. Dazu können Sie das Formular auf unserer homepage verwenden, oder die angegebene Telefonnummer oder email.

#2 Wir werden immer wieder nach Ideen gefragt. Bitte setzen Sie sich auch hier mit uns direkt in Verbindung.

Das SAJO Geschäftsmodell: https://www.sajo-innovation.de/sajo-Flyer.pdf

Besuchen Sie Sabine Breun auf XING https://www.xing.com/profile/Sabine_Breun und Jörg Baumann auf LinkedIn http://linkedin.com/in/jörg-baumann-phd-0710b11a3