SOMMERLEKTÜRE 2021

… mit den aktuellen Meldungen zur Pandemie am 11. August 2021

…und Jörgs persönliche Leseempfehlung…

Der SAJO Blog bietet seit Februar 2020 einen Leitfaden mit aktuellen Informationen und Empfehlungen zur SARS-CoV-2 Pandemie.

Hinweis: Sie können den Text vergrößern oder verkleinern durch STRG+ oder STRG-

Heute zählen wir 204 Millionen COVID-19 Fälle weltweit, in Deutschland alleine sind es 3,8 Millionen Fälle. Die Zahlen steigen weiter, während die Impfungsrate sich deutlich verlangsamt. Letzte Woche hat der amerikanische Top-Immunologe Tony Fauci die alarmierende Aussage getroffen, dass die Kombination aus zu geringer Impfquote und ansteigender Neuinfektionszahl das Rezept für eine Katastrophe bietet. Dies wird den Weg ebnen für das Auftreten neuer Varianten und das Risiko einer Variante, die den Impfschutz umgeht. Jetzt werden in Deutschland tatsächlich ungenutzte Impfdosen vernichtet. Dies ist eine Schande, wenn andere Länder verzweifelt Impfstoff benötigen. Mein Appell an Sie: Sollten Sie noch keine Impfung erhalten haben, dann holen Sie sie sich jetzt. Jede verschwendete Dosis ist eine zu viel.

Lassen Sie uns lesen:

Der Sommer ist noch nicht vorbei. Wie schon im letzten Jahr empfehle ich meine, ganz persönliche, Liste an lesenswerten Büchern. Die letztjährige Liste finden Sie unter https://www.sajo-innovation.de/blog/de/sommerlektuere-2020/

Dieses Jahr fällt meine Wahl auf

Frank M. Snowden (2020): EPIDEMICS AND SOCIETY

Sie dachten doch nicht, dass dies eine Überraschung wäre? Es wurde 2019 verfasst, was für ein Timing. Snowden ist ein emeritierter Professor der Yale University. In dem Buch führt er uns durch die großen Epidemien, die uns über die letzten 2500 Jahre geplagt (dem Wortspiel konnte ich nicht widerstehen) haben. Und mehr noch, er zeigt, wie die menschliche Gesellschaft das Auftreten und die Verbreitung von Infektionskrankheiten befeuert. In vielen detaillierten Geschichten erläutert er, wie Gesellschaften auf Epidemien reagiert haben und noch bis heute reagieren, und wie solche Epidemien die menschliche Geschichte geprägt haben. Dies ist eine vielsagende Geschichte, die sich ständig wiederholt. Eines der letzten Kapitel trifft den Leser unmittelbar, es handelt von dem SARS-Ausbruch 2002/03. Die Welt hat damals genau, und ich meine genau, dieselben Fehler gemacht wie im Jahr 2020, von der Verschleierung durch die chinesische Regierung bis zur halbherzigen Reaktion durch die WHO. Der einzige Grund dafür, dass SARS keine Pandemie wurde, liegt darin, dass SARS eine geringe Übertragungsrate aufwies, mit einer Tröpfcheninfektion, anstelle von Aerosolen. Damals hatten wir Glück. Doch es wurden daraus keine Lektionen gezogen. Eine wichtige, wenn auch ernüchternde Lektüre.

Leider gibt es keine deutsche Übersetzung.

Natürlich gibt es zahllose Bücher, die gelesen werden müssen. Deshalb folgen hier noch fünf weitere Bücher, die ich als unterhaltsame Lektüre für diesen Sommer empfehlen kann.

Stephen Jay Gould (1989): WONDERFUL LIFE

Was für ein großartiges Buch. Gould war Paläontologe und ein wunderbarer und überaus produktiver Autor. Er liebte das, worüber er schrieb, und das wird von der ersten Seite an klar.

In diesem Buch beschreibt er die Entdeckungen, die C.D. Walcott am Anfang des 20. Jahrhunderts am Burgess-Schiefer machte, einer Ruhestätte von Lebewesen, die schon lange Zeit nicht mehr existieren (lange Zeit heißt 500 Millionen Jahre), und deren späterer Neueinordnung durch H.B. Whittington. Die faszinierenden Entdeckungen umfassen eine riesige Anzahl von Organismen mit einer unglaublichen Vielfalt an verschiedenen Anatomien, ein frühes Spielfeld der Evolution. Manche der Tiere wirken geradezu außerirdisch, doch sie waren sehr irdisch. Sie alle verschwanden in einem der Massensterben, die die Erde in der Vergangenheit heimgesucht hatten. Jetzt stellt sich die Frage, ob wir momentan ein neues Massensterben beobachten. Wir hatten Asteroideneinschläge, Vulkanausbrüche, starke Klimawandel, Magnetfeldumkehrungen, die jeweils die weltweite Anzahl an Spezies um 90 % verringert hatten. Ist die menschliche Spezies ein solcher Vernichter? Wenn wir die Anzahl an Arten betrachten, die in der sehr kurzen Zeit, in der sich der Mensch auf der Erde herumtreibt, ausgelöscht wurden, dann ist die Antwort ein deutliches „Ja“. Gut gemacht.

Auch von diesem Lehrstück gibt es bis heute keine deutsche Übersetzung.

Max Perutz (1998): I WISH I’D MADE YOU ANGRY EARLIER

Auf deutsch: „Ich hätte Sie schon früher ärgern sollen“

Max Perutz war für mich einer der größten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts. 1962 erhielt er den Nobelpreis für Chemie für seine Aufklärung der Kristallstruktur von Hämoglobin, einem der faszinierendsten Moleküle der Natur. Dies dauerte über zwanzig Jahre, mit harter und schlicht brillanter Arbeit. Dieses Buch ist eine Sammlung seiner Essays. Sein Interessensbereich war sehr breit gefächert. Die Texte reichen von Kristallografie über Malaria, oder die Entwicklung von Kernwaffen, der er zutiefst widersprach, bis zu biografischen Skizzen über andere Wissenschaftler. Es ist eine wundervolle Sammlung nachdenklicher Essays.

Rachel Carson (1962): SILENT SPRING

Die deutsche Übersetzung trägt den Titel „Der stumme Frühling“

Rachel Carson war Biologin, und eine großartige Autorin. Hier lässt sie ihre Leser*innen Einblick nehmen in die Natur chemischer Pestizide, so dass niemand mehr behaupten kann, nichts von deren Effekten auf die Umwelt gewusst zu haben. Dieses Buch wurde vor fast 60 Jahren publiziert, doch es ist auch heute noch zeitgemäß. An manchen Stellen klingt es, als wäre es heute geschrieben: In Land- und Forstwirtschaft machen die Menschen die gleichen Fehler, immer und immer wieder. Erst werden Monokulturen angebaut, dann werden „Schädlinge“ mit der chemischen Keule bombardiert, die gleichzeitig die Fressfeinde der Schädlinge tötet. Kommt der Schädling später zurück, gibt es keine natürlichen Feinde mehr und es wird wieder im großen Stil gespritzt. Großartige Lektüre, aber auch deprimierend, wenn man beobachtet, wie global mit Feldern und Wäldern umgegangen wird.

Bill Gates (2021): HOW TO AVOID A CLIMATE DISASTER

Die deutsche Übersetzung: „Wie wir die Klimakatastrophe verhindern“

Dieses Buch ist eine Überraschung. In einer Tour de Force führt uns Gates durch seine eigenen Erfahrungen, die er im Laufe einer Dekade in Gesprächen mit Experten gemacht hat. Mit gerade einmal 230 Seiten ist es eine gute Wochenendlektüre. Aber der Inhalt wird Sie noch lange Zeit beschäftigen. Um es verständlicher zu machen, bricht Gates das Problem menschengemachter Klimawandel herunter auf einige wenige Grundlagen, und einige zugrundeliegende Zahlen. Was mir bei dem Buch gefällt, ist der Gedanke, den Gates äußert, dass es nicht reichen wird, die Treibhausgasemissionen nur zu verringern. DAS REICHT NICHT! Eine Reduktion wird lediglich zu einem langsameren Klimawandel führen. Das Ergebnis bleibt das gleiche. Diese Tatsache wird von Politikern und Ökonomen beflissentlich ignoriert. Gates macht auch Vorschläge zu technologischen Lösungen, sowie zu Wegen, mit den höheren Temperaturen zu leben, doch diese müssen mit Sorgfalt angewandt werden. Einen großen Treiber des Klimawandels jedoch erwähnt er nur zwischen den Zeilen: Die Menschheit wächst exponentiell. Nichtsdestotrotz ist dieses Buch eine wichtige Lektüre, wenn Sie einen Eindruck davon bekommen möchten, welche Herausforderungen auf uns und unsere Kinder zukommen.

Carl Zimmer (2000): PARASITE REX

Auf deutsch: „Parasitus Rex“

Dieses Buch macht Spaß. Zimmer gibt uns eine Führung durch die faszinierende Welt der Parasiten. Von Einzellern über Pilze, Krustentiere und Vögel (um nur ein paar zu nennen), ist es voll von sehr lebendig beschriebenen Beispielen davon, wie Organismen sich bei anderen einnisten. Es ist aufregend, in die Strategien einzutauchen, die Parasiten anwenden, um die Abwehrmechanismen ihrer Wirte zu umgehen, oder sie schlicht und ergreifend zu täuschen. Einen Nachteil hat dieses Buch jedoch: Es ist kein guter Stoff für Gespräche beim Abendessen. Dies musste ich auf die harte Tour lernen.

Genießen Sie es!

Ihr Jörg Baumann

Ein post scriptum: Letzte Woche hat einer der Großen beschlossen, die Bühne zu verlassen. Erst letztes Jahr hatten er und seine Band einen ihrer Klassiker neu aufgelegt:

https://www.youtube.com/watch?v=Gg9cNGHl-bg

Für all diejenigen unter Ihnen, die zu jung sind, um ihn zu kennen, er ist der Gutgelaunte der zwei Bärtigen, links.

Dies bietet mir die Gelegenheit, all den Giganten zu danken, auf deren Schultern wir heute stehen. Ihr Genie, ihr Enthusiasmus und ihre unermüdliche Arbeit haben die Grundlagen für die heutigen Fortschritte gelegt. Danke!

SAJO – für eine gesunde und bessere Zukunft!

SAJO berät rund um Infektionskrankheiten. Wir wenden unser Wissen an, das wir aus der Infektionsforschung über mehr als 20 Jahre international erarbeitet haben. Wir tun, was wir können, um diese Pandemie zu bekämpfen.

Blog post No. 189. Unser Blog erfährt eine breite Akzeptanz, was uns sehr erfreut, wir teilen gerne unser Wissen. Bitte empfehlen Sie unseren Blog weiter – ein informatives Werkzeug im Kampf gegen Pandemien.

(Hinweis: Wir sind keine Mitglieder politischer Parteien oder Religionsgemeinschaften oder von Vereinen. Unabhängigkeit, Souveränität und Freiheit sind für uns ein wichtiges Gut. Wir beraten auf unserem Blog rein wissenschaftlich, ohne eigene Interessen und ohne Interessenskonflikt, also uneigennützig. Wir werden dafür nicht bezahlt.)

#1 Wenn Sie SAJO Antivirals und Antibacterials haben wollen, oder Aufträge an SAJO geben möchten, oder Beratung haben möchten, oder in SAJO investieren wollen, dann setzen Sie sich bitte mit uns direkt in Verbindung. Dazu können Sie das Formular auf unserer homepage verwenden, oder die angegebene Telefonnummer oder email.

#2 Wir werden immer wieder nach Ideen gefragt. Bitte setzen Sie sich auch hier mit uns direkt in Verbindung.

Das SAJO Geschäftsmodell: https://www.sajo-innovation.de/sajo-Flyer.pdf

Besuchen Sie Sabine Breun auf XING https://www.xing.com/profile/Sabine_Breun und Jörg Baumann auf LinkedIn http://linkedin.com/in/jörg-baumann-phd-0710b11a3